Login

LenderFilm.de » Interview Herr Mangold

Acht Zentner Kartoffeln und drei Liter Schnaps war die "Aufnahmegebühr", mit der Hubertus Mangold direkt nach dem Kriegsende 1945 Aufnahme in das Internat der Heimschule Lender fand. Spartanisches Leben in überfüllten Schlafsälen mit strengen Regeln und Pflichten prägten für ihn die ersten Jahre an der Heimschule Lender. Jahre, auf die er heute in Dankbarkeit zurückblickt. Hubertus Mangold kann sich heute noch an ein Gefühl genau erinnern, das er den ganzen Tag über hatte: "Hunger von morgens bis abends."



Download: Rechtsklick - Ziel speichern unter

Hinweis: Zum Betrachten wird das Quicktimeplugin für ihren Browser benötigt!

Impressum :.
Jetzt: 0 Heute: 0 Gestern: 0 Gesamt: :.
Musik zum Fest, zu Hochzeiten, Trauungen, etc.